58.630,74 Euro für hochwassergeschädigte Bio-Höfe

Durch das Hochwasser Ende Mai und Anfang Juni 2013 waren in Deutschland über 80 Bio-Betriebe von massiven Hochwasserschäden betroffen – manche sogar existenzbedrohend. Flut und starker Regen zerstörten nicht nur Hofgebäude und Gewächshäuser, auch bereits angebautes Getreide und Gemüse ging verloren. Die Felder selbst waren durch den möglichen Eintrag von Schadstoffen und Verschlämmung gefährdet.

Mit einem Aufruf in den Biomärkten bat die Zukunftsstiftung BioMarkt um Spenden für den Fluthilfe-Fonds der Bio-Verbände und der Zukunftsstiftung Landwirtschaft. Dank der hohen Spendenbereitschaft kam so eine Summe von 29.315,37 € zusammen, die von der Zukunftsstiftung BioMarkt verdoppelt wurde.

Wir freuen uns sehr, dass wir, gemeinsam mit unseren SpenderInnen, mit insgesamt 58.630,74 € zur Unterstützung der besonders stark geschädigten Bio-Betriebe beitragen konnten. Der gesamte Betrag wurde zur Mittelvergabe an die Zukunftsstiftung Landwirtschaft der GLS Treuhand weitergeleitet.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Fluthilfe für Bio-Betriebe 2013