ECODESIGN COMPANY GMBH

GESUNDE BIENEN - ERFOLGREICHE IMKEREIEN FÜR ERNÄHRUNGSSICHERHEIT
NEUE WEGE FÜR DIE BIENENGESUNDHEIT


Prof. Dr. Wolfgang Wimmer, Geschäftsführer von ECODESIGN company GmbH gehört zusammen mit Frau Dr. Adriana Díaz zu den BioMarkt-Förderpatenschaft-Finalisten 2019. Ihr Projekt „Gesunde Bienen – Erfolgreiche Imkereien für Ernährungssicherheit“ stellt uns Herr Prof. Wimmer im folgenden Interview kurz vor.

WAS MACHT „GESUNDE BIENEN“ AUS?
Wir planen die innovative Ausbildung von etwa 375 ImkerInnen, die auf eine sichere Bienenführung und gesunde Bienenvölker abzielt. In Zeiten des Klimawandels und der Verbreitung von Bienenkrankheiten ist über die Hälfte der deutschen Imkereien von Völkerverlusten betroffen. Des Weiteren wollen wir den Weg zur Bio-Imkerei aufzeigen, damit es in Zukunft deutlich mehr Bio-Imker gibt. Im Jahr 2016 waren es nur 200.

WIE IST DAS PROJEKT ZUSTANDE GEKOMMEN?

Als ich vor 10 Jahren als leidenschaftlicher Imker mit der Bienenhaltung in Wien begonnen habe, stand für mich von Anfang an die Gesundheit meiner Bienen im Vordergrund. Ich habe schnell erkannt, dass die Varroa-Milbe als Überträger zahlreicher Bienenkrankheiten eine besondere Gefahr ist. Ihre traditionelle Bekämpfung durch organische Säuren und synthetischen Chemikalien erweist sich als ineffektiv und sogar gefährlich. Mit meinem Team an Hard- und Softwareentwicklern haben wir den bienenfreundlichen Varroa Controller entwickelt, mit dem man ganz ohne Chemie und nur mit Wärme gegen die Milbe erfolgreich sein kann. 2011 habe ich das „Praxishandbuch der Thermischen Varroa-Bekämpfung“ geschrieben. All diese Erfahrung bildete die Voraussetzung für das Projekt.

WARUM IST IHR VORHABEN SO WICHTIG?
Die Bienen sind wegen der von ihnen vollbrachten Bestäubungsleistung das drittwichtigste Nutztier der europäischen Landwirtschaft und tragen damit zur Ernährungssicherung bei. 96 Prozent der Bienenhalter in Deutschland (116.000 in 2016) sind Hobby-Imker. In Summe wurden in Deutschland 2015 knapp 700.000 Bienenvölker gehalten. Im selben Jahr gab es Volkverluste von mehr als einem Fünftel (22 Prozent) also rund 154.000 (!) Bienenvölker. Die bienestärksten Regionen sind Bayern, Baden-Würtenberg und Hessen. Dort wollen wir unsere Workshops abhalten.

GIBT ES FILME ODER BÜCHER ZUM THEMA, DIE SIE GERN EMPFEHLEN WÜRDEN?
Markus Imhoof hat mit "More than Honey" einen sehr empfehlenswerten Film mit spektakulären wie traurigen Bildern gemacht. Ansonsten kann ich das Buch "Welt ohne Bienen" von Alison Benjamin und Brian McCallum sowie das Hörbuch "Der Bien. Superorganismus Honigbiene" von Jürgen Tautz den Leserinnen und Lesern ans Herz legen.

WANN WIRD DAS PROJEKT FÜR SIE PERSÖNLICH ERFOLGREICH SEIN?

Wenn es mir und den Projektpartnern gelungen ist, den ImkerInnen neue Wege gegen die Varroa-Milbe und damit für die Bienengesundheit zu vermitteln und wir am Ende nicht nur mehr gesunde Bienenvölker, sondern auch glückliche Imkerinnen und Imker haben. Den Weg, was man dazu tun muss, und das Wissen, wie das geht, haben wir.

Weitere Informationen zum Projekt „Gesunde Bienen“ finden Sie unter www.ecodesign-company.com und www.varroa-controller.com