Förderpatenschaft 2019

Gewinner

Am Freitag, den 12. Oktober 2018, fand der diesjährige Finalistentag der Zukunftsstiftung BioMarkt in Fulda statt. Wie im Vorjahr bestand der Beirat der Zukunftsstiftung BioMarkt aus einem sechsköpfigen Team. Die Mitglieder Jan Plagge (Präsident von Bioland), Dr. Liliane Schmitt (EcoConcept), Petra Hinrichs (BioMarkt Sonnenseite und Naturköstlichkeiten), Erika Vogel (BioMarkt Lauf a.d. Pegnitz), Susanne Morawietz-Heinrich und Lukas Nossol (beide dennree) hatten aus fünf Projekten auszuwählen.

Die Entscheidung fiel alles andere als leicht. Nach einem intensiven Auswahlverfahren wurde schließlich die Sativa Rheinau AG als Sieger gekürt. Die Gewinner wollen mit etwa 1000 Salatanbauern aus ganz Europa neue biologische und resistente Salatsorten züchten, die über viele Jahre anbauwürdig sind.

Salatsorten sind stark von Mehltau betroffen und halten als Sorte deshalb auch nur zwischen ein und drei Jahren. Die Biobranche ist hier häufig noch abhängig von konventionellen Sorten, da es im Biosektor wenig bis gar keine Biozüchtungen gibt. Diese Lücke möchte Sativa mit dem Projekt versuchen zu schließen und damit auch den Saatgutmonopolen großer Konzerne entgegentreten.

Ab dem kommenden Jahr wird Sativa neben inhaltlicher Begleitung auch mit einem Budget von 48.000 € finanziell für zwei Jahre unterstützt. Die offizielle Preisverleihung für unser Gewinnerprojekt wird im Jahr 2019 erfolgen.

Weitere Informationen zu unserem neuen Projekt finden Sie unter: http://www.sativa-rheinau.ch/

Herzlichen Glückwunsch an das Gewinnerprojekt!

 

 

Mit vereinten Gärten

Die Gewinner der Sativa Rheinau AG Charlotte Aichholz und Benjamin Bauer (3. und 4. von rechts) mit dem Beirat der Zukunftsstiftung Biomarkt Petra Hinrichs, Jan Plagge, Dr. Liliane Schmitt, Erika Vogel, Lukas Nossol. (v.l.n.r.) Es fehlt: Susanne Morawietz-Heinrich