Traineeprogramm für LandwirtInnen

"Den grünen Faden finden"

Die Lernstatt (W-E-G Stiftung & Co. KG) bewirbt sich mit dem Projekt „Traineeprogramm für LandwirtInnen“ für die BioMarkt-Förderpatenschaft 2017.

Um was geht’s?

Mit dem Projekt „Traineeprogramm für LandwirtInnen“ möchte die Lernstatt interessierte LandwirtInnen dabei begleiten, ihren „grünen Faden zu finden“. Während des 12-monatigen Programmes können sich diese über die biologische Wirtschaftsweise informieren und herausfinden, ob die Umstellung auf ökologische Landwirtschaft der richtige Weg für sie und ihren Betrieb ist. Das Trainerkollegium der Lernstatt möchte die Lerneinheiten mit kreativen, innovativen und teils selbst entwickelten Methoden gestalten und dazu beitragen, den regionalen Anteil an Biobetrieben zu erhöhen. Mit der Unterstützung aus der Förderpatenschaft plant die Lernstatt u. a. einen Teil der Kosten für Raummiete und Personal zu decken.

Hintergrund

Die Lernstatt gehört zur W-E-G Stiftung & Co. KG und widmet sich verschiedenen Bereichen in der Landwirtschaft, Veredelung und Erforschung von Lebensmitteln. Sie setzt sich aus einem Team zusammen, das aus Überzeugung und Leidenschaft Menschen dabei unterstützen möchte, ihre Kompetenzen zu entdecken und zu fördern.

Was treibt die Menschen hinter dem Projekt „Traineeprogramm für LandwirtInnen“ an?

Projektleiterin Dr. Kerstin Wingenfeld: „Der Beruf als LandwirtIn ist ein sehr schöner, wichtiger und zukunftsträchtiger Beruf. Zu sehen, dass immer mehr LandwirtInnen unter großem Druck stehen, tut weh. Die ökologische Landwirtschaft kann hier einen Ausweg schaffen. Dabei geht es nicht nur darum, einfach biologisch zu wirtschaften. LandwirtInnen haben durch die Umstellung und die biologische Wirtschaftsweise die Möglichkeit neu zu beginnen und zu prüfen, welche Potentiale ihr Betrieb hat, welche Nischen sich eignen und wie diese kombiniert werden können“.

Weitere Informationen zur Lernstatt und ihren Projekten finden Sie unter www.lernstatt-fulda.eu